Dienstag, 3. April 2018

[Rezension] "Spinnenherz- Elemental Assassin 9" von Jennifer Estep

Das Copyright vom Cover liegt beim Piper Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?  
http://www.fischerverlage.de/buch/einzig/9783733502973      http://www.fischerverlage.de/buch/scythe_die_hueter_des_todes/9783737355063

 

Gin Blanco würde für ihre Freunde und ihre Schwester alles tun. Denn wenn Gin einmal jemanden in ihr Herz gelassen hat, hat derjenige dort einen festen Platz. Als ausgerechnet die Zwergin Sophia vor ihren Augen entführt wird, zögert sie nicht lange und beschließt diese zu retten. Und das obwohl die Lage aussichtslos erscheint. Doch Gin würde eher sterben als Sophia im Stich zu lassen.

 

Die "Elemental Assassin"-Reihe ist einfach großartig und obwohl ich sonst lange Reihen meide, kann ich von dieser hier einfach nicht genug bekommen. Deshalb habe ich vor jedem neuen Band Angst, dass mich dieser enttäuscht, da ich riesige Erwartungen daran habe. Zum Glück ist das bisher nicht passiert und auch diese Fortsetzung konnte mich erneut überzeugen.

Ich liebe den Weltenentwurf der Reihe und die damit verbundene Magie, aber auch die Darstellung der Wesen, wie z.B. der Zwerge fand ich gelungen. In jedem Band gibt es neues zu entdecken und nie wird es langweilig. Auch diese Fortsetzung ist blutig, spannend, actiongeladen und voller Emotionen. Gin hat kein Problem damit zu töten und wird es auch nie haben. Sie ist nicht umsonst die gefürchtete "Spinne". Dabei ist sie eiskalt und berechnend. Einzig ihrer selbstgewählten Familie gegenüber taut sie auf. Sie ist tough, stark und hat einen schwarzen Humor, der es in sich hat. Seit dem ersten Band hat sie eine enorme Entwicklung durchgemacht und ich finde es spannend sie auf ihrem weiteren Weg zu begleiten, denn mittlerweile ist sie mir trotz ihrer mörderischen Eigenschaften sehr ans Herz gewachsen.

In diesem Band erfährt man mehr über Sophies Vergangenheit, wieso ihre Stimme so zerstört ist und was damals geschah, denn sie wird von dem Mann entführt, vor dem Fletcher Lane sie vor knapp 50 Jahren gerettet hat. 
Toll finde ich es auch, dass Owen wieder mehr in den Fokus gerät und Gin und er sich langsam wieder annähern, denn die beiden sind für mich das Traumpaar schlechthin.

Was ich ebenfalls gelungen finde, ist, dass Gin nicht automatisch immer gewinnt, was das Ganze spannender und authentischer macht, aber dennoch gibt sie nie auf. Ich finde die Figuren des Buches wirklich genial, egal ob es sich dabei um Gin handelt oder jemanden anderes.

Der Schreibstil ist wie immer großartig, leicht und locker zu lesen, voller Emotionen und unglaulich atmosphärisch. Ich hatte das Gefühl wirklich hautnah dabei zu sein. Alles wird aus Gins Ich-Perspektive geschildert und die Art, wie die Autorin schreibt, passt wunderbar zu Gin, da sie kein Blatt vor den Mund nimmt.


Das Ende gefiel mir ebenfalls, da es spannend war, es in dem Buch insgesamt einige Wendungen gab und das Ende das Buch wunderbar abschließt. Viel zu schnell war Gins aktuelles Abenteuer vorbei und ich warte nun ungeduldig auf die Fortsetzung.


"Spinnenherz" ist eine Fortsetzung, die es in sich hat und mir erneut gezeigt hat, wieso diese Reihe eine meiner liebsten ist. Wer auf der Suche nach einer Reihe mit einer starken Protagonistin, einem gelungenen Weltentwurf und einem spannenden Plot ist, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.
  • Hierbei handelt es sich ich weiß um den 9. von im Original bisher 17 erschienen Bänden.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe dazu: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen