Sonntag, 31. Dezember 2017

[Rezension] "Glanz der Dämmerung" von Jennifer L. Armentrout

Das Copyright vom Cover liegt bei HarperCollins.
Du möchtest das Buch kaufen? 

    
       

Josie und ihre Freunde müssen sich weiterhin den Titanen entgegenstellen und die anderen Halbgötter finden. Doch Seth ist nun der Göttermörder und hat sich von Josie abgewandt. Sie glaubt fest an ihn und möchte ihn zurückholen, doch dann wird sie angegriffen und alles scheint verloren zu sein.

 

Auf diese Fortsetzung habe ich sehnsüchtig gewartet. Für mich gehört diese Reihe zu meinen liebsten Reihen der Autorin und auch dieses Buch konnte mich wieder bestens unterhalten. Die Idee rund um die Halbgötter, Titanen und Götter finde ich einfach genial, da ich so etwas unglaublich gerne lese.

Im Fokus stehen aber immer noch Josies und Seths Gefühle und der Plot kommt nur wenig voran. Dennoch fand ich das für die Geschichte wichtig und gut so, auch wenn etwas mehr Spannung vor allem im letzten Drittel dem Buch nicht geschadet hätte.
Seth macht hier eine unglaubliche Entwicklung durch und muss erst damit klarkommen, was er jetzt ist. Einerseits sehnt er sich nach Josie, andererseits möchte er sie beschützen. Dieser Zwiespalt wurde unglaublich gut dargestellt und auch sonst finde ich die Emotionen des Buches grandios. Mir geht das Schicksal der beiden stets unter die Haut.
Dennoch müssen sie sich auch neuen Gefahren stellen, denn die Titanen geben nicht auf und es gibt unglaubliche Wendungen. 

Neben den altbekannten Figuren, tauchen hier neue auf, die ich ebenfalls interessant fand, auch wenn sie für mich nicht an Josie und die anderen herankommen, die mir mittlerweile ans Herz gewachsen sind. Doch die Autorin hat definitiv ein Händchen dafür Figuren zu erschaffen und sie authentisch erscheinen zu lassen.

Der Schreibstil ist gewohnt großartig, voller Dramatik, starken Emotionen und einer dichten Atmosphäre. Die Autorin schafft es ebenso ausweglose Situationen, wie auch Kampf- oder Liebesszenen eindrucksvoll zu beschreiben, so dass die Seiten beim Lesen nur so dahin fliegen. Der Plot wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Seth und Josie geschildert, was mir wie immer gut gefallen hat.  

Das Ende ist unglaublich emotional und lässt mich sehnsüchtig auf das Finale warten.
 

Nach dem emotionalen Ende dieses Bandes warte ich nun sehnsüchtig auf den finalen vierten Band. Ich liebe die Geschichte rund um Josie und Seth und kann diese Reihe jedem empfehlen, der gerne Bücher liest, die sich mit dem Thema Götter beschäftigen, in denen aber auch die Liebesgeschichte einen Großteil der Reihe ausmacht.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 3. von 4 Bänden.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick 
  • Ihre Homepage ist hier zu finden: Klick 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen