Sonntag, 15. Oktober 2017

[Rezension] "Talon- Drachenblut" von Julie Kagawa

Das Copyright vom Cover liegt beim Heyne Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?  

      


Für Ember bricht die Welt zusammen, nachdem Garret bei einem Kampf verwundet wird und leblos zusammenbricht. Sein Leben hängt am seidenen Faden, aber Ember und den anderen läuft die Zeit davon, denn ihre Gegner warten nicht und rüsten sich zum nächsten Schlag. Was hat Talon vor? Denn auf einmal werden sie in der Öffentlichkeit aktiv und hinter allem steckt Dante, der seine ganz eigenen Pläne verfolgt.


Nachdem der dritte Band mit einem fiesen Cliffhanger endete und man als Leser nicht wusste, ob Garret noch lebt oder stirbt, war ich unglaublich gespannt auf diese Fortsetzung und wieder einmal konnte mich die Autorin überzeugen.
Garrets Leben hängt an einem seidenen Faden und ausgerechnet Riley kommt ihm zu Hilfe. Hier wurden Embers Emotionen großartig dargestellt und auch wenn ich immer noch kein Fan der Dreiecksgeschichte des Buches bin, konnte ich ihre Gefühle hier wirklich verstehen und mit ihr fühlen. 

Aber auch nachdem klar wurde, was aus Garret wird, geht es emotional und spannend weiter. Talon hat große Pläne und Ember und die anderen können nicht tatenlos herumsitzen. Dabei steht vor allem Embers Bruder Dante im Vordergrund, der sich seit dem ersten Band sehr verändert hat.
Die Charakterdarstellung konnte mich unglaublich überzeugen, weil jeder der Protagonisten eine deutliche Entwicklung, sei es zum positiven oder negativen, durchgemacht hat. Ich fand es spannend die verschiedenen Entwicklungen zu begleiten und mochte hier besonders Ember, die immer stärker wird und sich für das einsetzt, woran sie glaubt.

Interessant fand ich, dass hier viel von Dantes Vergangenheit dargestellt wurde und er seine Kindheit als ganz anders empfand als seine Schwester, wodurch sein jetziges Verhalten authentischer wird.
Einzig manche von Embers Entscheidungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen und auch der Plot an sich hat seine Längen. Dennoch wird man auch mit großen Gefühlen und actionreichen Schlachten und vielen spannenden Wendungen belohnt. 

Der Schreibstil ist gewohnt wunderbar zu lesen, leicht und locker gehalten, voller Emotionen und einer tollen Atmosphäre. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Der Plot wird erneut abwechselnd aus den Ich-Perspektiven von Garret, Ember, Riley und Dante geschildert, was mir sehr gut gefallen hat.

Das Ende war ebenfalls sehr spannend und lässt auf ein grandioses Finale hoffen, das hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt.


"Talon- Drachenblut" war eine Fortsetzung, die mich sehr gut unterhalten konnte. Ich mag die Idee und die Ausarbeitung der Drachen und wie Ember und ihre Freunde für das kämpfen an das sie glauben. Wer solche Bücher liebt und auch Dreiecksgeschichten gegenüber nicht abgeneigt ist, dürfte großen Gefallen an der Reihe finden. Ich fand zwar nicht alles perfekt, aber dennoch kann ich diese Fortsetzung empfehlen.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 4. von 5 Bänden.
  • Band 5 "Inferno" erscheint im Original voraussichtlich 2018.
  • Eine Leseprobe zum 4. Band findet ihr hier: Klick
  • Über Julie Kagawa erfahrt ihr hier mehr: Klick  
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen