Montag, 30. Oktober 2017

[DIY] Wie mache ich meinen eigenen Zauberstab?

  © Dominiks Fotoknipserei
Huhu ihr Lieben,
ich wünsche euch allen einen schönen Brückentag und schöne Feiertage. Ich muss morgen leider wieder arbeiten. >.<
Doch heute habe ich für euch einen etwas anderen Beitrag. Manch einer hat es vielleicht schon auf Facebook gesehen. Anlässlich zum Erscheinen der 3. Schmuckausgabe von Harry Potter (die ihr hier kaufen könnt: Klick), habe ich versucht meinen eigenen Zauberstab zu basteln und habe dabei Fotos für euch gemacht, für ein kleines Tutorial. :)
Ich wünsche euch viel Spaß damit.


1. Ich habe mich dazu entschlossen den Zauberstab aus Worbla zu machen. Worbla ist ein Modelliermaterial, das durch Wärme formbar wird und mit dem man verschiedenste Möglichkeiten hat. Hier könnt ihr das kaufen: Klick
Es gibt bestimmt auch viele andere Möglichkeiten, wie man einen Zauberstab macht, aber ich wollte einfach mal den Umgang mit Worbla testen.


2. Entscheidet man sich für Worbla benötigt man folgende Dinge dafür: Worbla, Essstäbchen, eine Schere, eine Heissluftpistole, Holzleim oder Grundierung und Acrylfarbe.


3. Dann erwärmt man die Worblastücke, die man sich zurechtschneidet, bis sie weich werden und glänzen, ab da kann man sie modellierten. Ich habe sie mir dann um das Essstäbchen gewickelt um erst mal eine Grundform zu haben.



4. Wenn die Grundform fertig ist, kann man den Zauberstab noch nach Belieben verzieren.




5. Wenn man mit der Grundform zufrieden ist, muss man den Zauberstab grundieren. Ich hatte noch Grundierung zu Hause, deshalb habe ich diese genutzt. Holzleim soll aber auch sehr gut klappen.



6. Wenn die Grundierung getrocknet ist, kann man sich ans Bemalen machen. Ich empfehle die Acrylfarbe mit Wasser zu verdünnen und dann lieber viele Schichten aufzutragen, weil das Ergebnis einfach schöner wird und man keine Streifen sieht. 
Danach ist der Zauberstab fertig. :)

Kommentare:

  1. Hallo Mandy!
    Toller Beitrag und tolle Idee =D Ich habe mir auch schon selber Zauberstäbe gemacht, habe dafür auch ein Essstäbchen und eine Heißklebepistole verwendet. Hat auch ganz gut geklappt, werde dazu auch mal noch einen Blogeintrag mache :)

    Großes Kompliment an dich, dein Blog gefällt mir super und ich bleibe direkt hier <3
    Vielleicht hast du ja Lust und schaust auch mal bei mir vorbei. Würde mich sehr freuen :)

    Ganz liebe Grüße
    Kiddo von https://kiddoseven.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kiddo,
      vielen lieben Dank. Das mit der Heißklebepistole habe ich auch schon gehört. Da wäre ich wirklich gespannt auf einen Beitrag von dir. :)
      Schön, dass dir mein Blog so gut gefällt. Ich schaue auch gleich mal bei dir vorbei. <3
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen